Lorenz Friedrich Reck

„Die Geschichte, wie ich Drehbuchautor wurde, begann als ich im Alter von 15 Jahren das erste Mal Pulp Fiction gesehen habe und sofort wusste, dass ich auch Filme machen will. Zugegeben, ein ziemliches Klischee. Mit 16 habe ich dann mein erstes Langfilm-Drehbuch geschrieben. Nur was für Filme ich machen möchte, wusste ich erst, als ich auf Autorenfilmer wie Richard Linklater und Ruben Östlund gestoßen bin.

Filme und Serien haben mir sehr dabei geholfen, verschiedene Perspektiven einzunehmen und das Verhalten von Menschen in bestimmten Situationen, sowie die Gründe dafür zu verstehen. Wenn eine Geschichte über den Wert der Unterhaltung hinaus gehen will, muss sie für mich eine einzigartige und berührend persönliche Perspektive darauf geben, wie Menschen denken, fühlen und kommunizieren.

Ich möchte Geschichten erzählen, mit denen sich die Zuschauer identifizieren können und gleichzeitig von ihnen fasziniert sind. Immer nah an den Charakteren, unmittelbar und ehrlich. Durch die Auseinandersetzung mit dem Thema, das mich zu einer neuen Geschichte führt, möchte ich auch immer etwas mehr über mich selbst lernen. Aber egal, ob bei meinen eigenen, meist sehr persönlichen Stoffen, oder bei anderen Projekten – die Hauptsache für mich ist, dass die Geschichte beim Publikum Spuren hinterlässt.“

Lorenz Friedrich Reck ist in einer Kleinstadt in Brandenburg aufgewachsen, lebt und arbeitet inzwischen in Berlin.

Drei seiner Lieblingsfilme sind: Before Sunrise | Once upon a Time in Hollywood | Western
Drei seiner Lieblingsserien sind: The Wire | Mad Men | Breaking Bad

Filmographie


2018 – 2019 
SKYLINES
Drama | Netflix 
Writers Assistent: Lorenz Friedrich Reck
Showrunner: Dennis Schanz
Produktion: KomplizenSerien, StickUp Films

2020
Die Hoffmanns
Comedy | Streaming 
Staff Writer: Lorenz Friedrich Reck
Showrunner: Sascha El Waraki
Produktion: ELWAFILM

In Entwicklung

Al Pacino, Schinken und ein BH
Drama | 90 Min