Enno Reese dreht „Drei Enkel für Jella“

Enno Reese (Regie), Maren Kroymann, Rudolf Kowalski, Christian Balz (Produzent)
Copyright: ZDF/Hendrik Heiden

(23.05.2016) Für das ZDF-„Herzkino“ entsteht derzeit in München und Umgebung die Komödie „Drei Enkel für Jella“ (Arbeitstitel). Regisseur Enno Reese inszeniert das Buch von Sebastian Orlac. Neben Maren Kroymann, Rudolf Kowalski, Valerie Niehaus und Oliver Wnuk spielen Amelie Plaas-Link, Bert Tischendorf, Winfried Frey und Hedi Kriegeskotte.

Frisch pensioniert zieht es die Nordlichter Jella (Maren Kroymann) und Klaus Petersen (Rudolf Kowalski) nach Bayern. Besonders Jella freut sich, endlich wieder in der Nähe ihrer Kinder zu sein. Für die neugewonnene Freizeit hat sie große Pläne: romantische Stunden mit ihrem Mann Klaus, gemeinsame Zeit mit den Kindern, und ein paar Enkel wären langsam auch schön. Schnell muss die 63-Jährige jedoch feststellen, dass die Familie ihre Ansichten nicht teilt, und dass weder Thai Chi, noch Töpfern oder Tolstoi die richtigen Beschäftigungen für sie sind. Als sie ihre Freundin Gerda (Hedi Kriegeskotte) im Umgang mit deren Enkelkindern erlebt, reift eine Idee in Jella. Mit allen Mitteln versucht sie, bei ihren Kindern Hilke (Valerie Niehaus), Fine (Amelie Plaas-Link) und Momme (Oliver Wnuk) für Nachwuchs zu sorgen.

„Drei Enkel für Jella“ ist eine Produktion der Neue Bioskop Television GmbH (Produzenten: Christian Balz und Dietmar Güntsche) im Auftrag des ZDF. Die Redaktion im ZDF hat Heike Lagé. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 16. Juni 2016, ein Sendetermin steht noch nicht fest.